Das Content-Marketing-Manifest

Junge Disziplinen oder Methoden sehnen sich nach Fundierung. Für das Content Marketing hat dies gerade Rand Fishkin, CEO von SEOMOZ, mit einem Content-Marketing-Manifest versucht (stilecht vorgestellt auf einer Veranstaltung namens SEO Church).  Das Content-Marketing-Manifest findet Ihr hier übersetzt.

Dazu noch drei Vorbemerkungen:

Rand Fishkin beginnt mit dem Inbound Marketing, das er als Basis-Strategie betrachtet, die durch Content Marketing unterstützt bzw. erst möglich wird. Ein “wahres” Content-Marketing-Manifest müsste Content Marketing aus sich selbst begründen.

Die Bedeutung des Manifests lässt sich nicht vollständig aus der Slidshare-Präsentation erkennen. Man benötigt teilweise die Erläuterung von Rand Fishkin zu den Folien (beim Slide zur Relevanz). Darüber hinaus fehlt im Slideshare-Satz eine Folie (die zu den verfehlten Zielen). Deshalb sind unten Präsentation und Video zum Content-Marketing-Manifest unten in diesen Post eingebettet.

Die Nummerierung der Prinzipien stammt von mir.

Das Content Marketing Manifest
Von Rand Fishkin, CEO von SEOMOZ.

1. Inbound-Marketing-Strategien

  • benötigen weniger Geld
  • gewinnen mehr Kunden
  • sind Basis für skalierbare, wiederholbare Prozesse

2. Content ist der Grundpfeiler für Inbound Marketing

Ohne Content:

  • kein SEO
  • kein Social Media Marketing
  • keine Community
  • keine Optimierung von Konversionsraten

3. Das Ziel von Content Marketing ist nicht:

  • Kunden direkt zu gewinnen
  • Leads zu direkt zu akquirieren
  • direkt zu verkaufen

4. Content Marketing ist dazu da, um

  • Vertrautheit aufzubauen
  •  Sympathie aufzubauen
  • Vertrauen aufzubauen

5. Um dies zu erreichen, müssen Inhalte

  • außergewöhnlich,
  • inspirierend,
  • einzigartig,
  • glaubwürdig,
  • unterhaltend und
  • wert sein, sie zu teilen und weiterzuleiten.

6. Lasst Euch nicht ablenken durch die Obsession der Relevanz.

Content muss relevant genug für jeden sein, der mit potenziellen Kunden kommuniziert. Nicht mehr. Relevanz für potenzielle Kunde und bestehende Kunden muss nicht unbedingt sein.

7. Es gibt nur einen Weg, guten Content zu liefern: Es zu tun.

8. Das Versprechen des Content-Marketers

Ich verspreche, etwas Bemerkenswertes zu schaffen,

  • das die Leute lieben werden,
  • das sie weiterleiten und teilen wollen,
  • auf das ich stolz sein kann.

9. Und wenn ich damit meine Marketing-Ziele nicht erreiche,
werde ich es nicht aufgeben.
Ich werde es wieder versuchen.

10. Meine Fehler werden das Erfahrungen sein, das ich brauche,
um in Zukunft erfolgreich zu sein und Kunden zu gewinnen.

 

 

The Content Marketing Manifesto

View more presentations from Rand Fishkin